Achtung Radarkontrollen!

Achtung Radarkontrollen!

23 Sep 2018

Grevenbroich - Geschwindigkeit ist bei einem Verkehrsunfall immer zumindest mitursächlich, gleichgültig welche Ursache tatsächlich zu dem Unfall geführt hat. Dort, wo man bei einer Fahrgeschwindigkeit von 30 km/h zum Stehen kommt, beginnt man bei 50 km/h erst zu bremsen. Bei einer Kollision mit einem Auto sterben bei 65 km/h acht von zehn Fußgängern. Bei 50 km/h überleben acht von zehn Fußgängern. 15 km/h Unterschied können darüber entscheiden, ob ein Mensch überlebt oder stirbt. Um dieses Ziel zu erreichen, planen die Ordnungshüter folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 24.09.2018 Wevelinghoven, Barrenstein, Allrath, Neurath
Dienstag, 25.09.2018 Elsen, Orken, Noithausen
Mittwoch, 26.09.2018 Stadtmitte, Laach
Donnerstag, 27.09.2018 Südstadt, Neuenhausen, Gustorf
Freitag, 28.09.2018 Kapellen, Hemmerden, Neukirchen, Hülchrath, Mühlrath
Samstag, 29.09.2018 alle Stadtteil

Darüber hinaus muss im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen gerechnet werden. Die Polizei wird ihre Maßnahmen weiter fortsetzen. Nicht mehr Verwarnungen sind hierbei das Ziel der Polizei, sondern weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr.

Weitere Inhalte: